Neue Seite 1
HRVATSKA KULTURNA ZAJEDNICA U ŠVICARSKOJ
   

  

 

HKZ-KKV
  Home
‹ber uns
‹ber Kroatien
  Aus der Schweiz
  Geschichte-Politik
 

 

Kroatischer Kulturverein

Hrvatska Kulturna Zajednica

Postfach

CH-8050 Zuerich

 


 
 
 
hakave.gif
 
 

 

 

 

hous-logo.jpg

   
   
   
   
   
   
 

LIEBESGRUESSE AUS ZAGREB     (24.06.2015)

Ein Rendez-vous mit der kroatischen Hauptstadt hinterl√§sst innige Eindr√ľcke

 

Zagreb ist die beste Stadt der Welt. Zumindest findet das M"Ich liebe Glace". Und eine Holzbank vor einer aufgemalten Himmelskulisse ist eigens zum K√ľssen aufgestellt.
Auch nach dem Festival "Cest is d'Best" ert√∂nt immer wieder Livemusik in den Gassen und auf Open-Air-B√ľhnen, und √ľberall warten Liebesgeschichten. Die Hauptstadt Kroatiens stand viel zu lange im Schatten der dalmatischen K√ľste und der Nationalparks. Allm√§hlich aber lassen sich immer mehr Touristen auf ein Ren-dez-vous mit ihr ein. Die Begegnung mit Zagreb d√ľrfte sie √ľberrascht haben.

Wie gr√ľn Zagreb ist! Wer durch die Unterstadt schlendert, vorbei an den stolzen Bauten des sp√§ten 19. Jahrhunderts, den zig Museen und dem Nationaltheater, findet eine Kette von Parks zum Ausruhen vor. Mittendrin der artenreiche Botanische Garten und weiter draussen der Jarun-See, an dem am Wochenende Partys steigen. Besonders sch√∂n f√ľr Kaffeepausen ist das Hotel Esplanade, das 1925 f√ľr G√§ste des Orientexpresses errichtet wurde. Im Stil der fr√ľ-heren Noblesse werden die angeb-lich besten ҆trukli der Stadt ser-viert, die mit Quark gef√ľllten Teigtaschen.


Zagreber treffen sich am Blumenplatz, wo einst Männer mit Sträussen in den Händen ihre Liebsten erwarteten, so erzählt man. Bestimmt spazierten viele der Paare hinauf zur Oberstadt durch die Gasse Stube Ivana Zakmardija. Deren Fassaden benötigen alle paar Jahre einen neuen Anstrich, weil sie ständig von Verliebten vollgekritzelt werden. Zwischen zahlreichen Herzen mit Initialen und Daten der Aufruf "Gib mir Liebe".


In der Oberstadt ist eine Stelle zum K√ľssen vorgesehen


Besonders romantisch ist der Aufstieg abends, im gelben Schein der Laternen, der vielseitigen Musik des Strossmartre-Festivals entgegen. Den ganzen Sommer √ľber spielen Bands auf der kleinen B√ľhne, zwischen den Kastanienb√§umen blitzen die Lichter Zagrebs auf.


Die Laternen der mittelalterlichen Oberstadt werden abends alle einzeln von Hand entz√ľndet. Nat√ľrlich befindet sich auch hier eine Stelle, die zum K√ľssen vorgesehen ist. Dort, wo die vielen Liebesschl√∂sser am Gel√§nder der Strossmayer-Promenade h√§ngen und man auf die D√§cher Zagrebs blickt. Und auf die Plattenbauten der Neustadt, die dahinter hochragen. Deren Mieten sich auch jene leisten k√∂nnen, die arbeitslos sind - 2014 waren es 11 Prozent. Die Blocks heben sich ab vom pr√§chtigen Wahrzeichen Zagrebs, der Kathedrale. Das Dach des nahe gelegenen Regierungsgeb√§udes wurde teilweise neu gedeckt: Im Kro-tienkrieg 1991-1995 war es Zielscheibe mehrerer Angriffe auf die Hauptstadt.


Manche der historischen Gassen sind zusätzlich deutsch beschriftet


- ein √úberbleibsel der √∂sterreichisch-ungarischen Monarchie. Wie viele √§ltere Zagreber spricht auch der Maler Mihovil Vesliga seit der Schulzeit Deutsch, und auch junge Zagreber verwenden etwa 3000 deutsche Begriffe wie "Spaziergang" oder "Fr√ľhst√ľck". Was hat Mihovils kleines viereckiges Tattoo zu bedeuten? Seine blauen Augen strahlen. "Frida, meine erste grosse Liebe." Er war f√ľnfzehn Jahre alt, als er ihren Namen mit Tinte auf den linken Unterarm stach. "Als sie mich verliess, habe ich den Namen √ľbermalt.>


Eine Geschichte wie aus dem preisgekrönten Museum of Broken Relationships. Wie Kunstwerke werden hier die Relikte aus verflossenen Liebesbeziehungen präsentiert. Daneben in ein paar Sätzen die Geschichten, die ihnen zugrunde liegen - die Besucher mal bedauernd, mal schmunzelnd lesen. Ein Rendez-vous mit Zagreb lässt keinen kalt.


Die Reise wurde unterst√ľtzt vom Tourismusamt Zagreb.
Anreise: Mit Swiss oder Croatia Airlines.
Unterkunft Hotel Esplanade: www.esplanade.hr,
Allgemeine Informationen: www.zagreb-touristinfo.hr

Eva-Maria Schleiffenbaum, Tages Anzeiger, www.hkz-kkv.ch

 

 

 

 

 

Neue Seite 1
© 2002 HKZ Hrvatska Kulturna Zajednica
Design & programming: TOKU