Neue Seite 1
HRVATSKA KULTURNA ZAJEDNICA U ŠVICARSKOJ
   

  

 

HKZ-KKV
  Home
▄ber uns
▄ber Kroatien
  Aus der Schweiz
  Geschichte-Politik
 

 

Kroatischer Kulturverein

Hrvatska Kulturna Zajednica

Postfach

CH-8050 Zuerich

 


 
 
 
hakave.gif
 
 

 

 

 

hous-logo.jpg

   
   
   
   
   
   
 

KROATIEN VOR DEM EU-BEITRITT     (27.06.2013)

Sch├╝tzen alte Seilschaften Titos geheime Killer?

Wolfratshausen, 1983: ein kroatischer Exilschriftsteller wird ermordet - von Killern des jugoslawischen Geheimdienstes. Bayerische Beh├Ârden kennen die Namen der Hinterm├Ąnner - doch bis heute verweigert Kroatien deren Auslieferung und das wird sich vermutlich auch mit dem Beitritt zur EU am 1. Juli nicht ├Ąndern.

Konkret geht es um den fr├╝heren Geheimdienstgeneral Josip Perkovic. Er und weitere Geheimdienstagenten, so steht es in einem Urteil des Oberlandesgerichts M├╝nchen aus dem Jahr 2008, sollen f├╝r den Mord an dem Exilkroaten in Wolfratshausen verantwortlich sein.

Doch Perkovic lebt nach wie vor unbehelligt in seiner alten Heimat. Und jetzt, unmittelbar vor dem EU-Beitritt, will die kroatische Regierung den sogenannten Europ├Ąischen Haftbefehl per Gesetz beschr├Ąnken. Er soll nur f├╝r Kroaten zur Anwendung kommen, die Straftaten nach 2002 begangen haben. Kroatische Medien sprechen schon von einer "lex Perkovic", schlie├člich wird ihm eine Tat aus dem Jahr 1983 zur Last gelegt.

Die EU-Kommission gibt sich emp├Ârt - dabei wurde sie von der deutschen Justiz schon vor Jahren auf die mangelnde Kooperationsbereitschaft hingewiesen.

Bayerisches Fehrnsehen

Bundeskriminalamt - Fandung (verlinkt)


 

 

 

Neue Seite 1
© 2002 HKZ Hrvatska Kulturna Zajednica
Design & programming: TOKU